• Ihre Gesundheit ist mein Anliegen. Ich nehme mir Zeit, um mit Ihnen gemeinsam die für Sie optimale Lösung zu finden.


    Die gynäkologische Vorsorgeuntersuchung beginnt mit der Erhebung ihrer aktuellen Beschwerden, ihrer medizinischen Vorgeschichte und Erkrankungen. Die eigentliche Untersuchung beinhaltet eine Urinuntersuchung, die Untersuchung der äußeren Geschlechtsorgane, eine Untersuchung ihres Scheidensekretes unter dem Mikroskop, den PAP-Abstrich zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs-Vorstufen sowie die Untersuchung der Gebärmutter und der Eierstöcke mittels Abtasten und Vaginalsonografie. Diese Untersuchung wird für Frauen aller Altersstufen empfohlen.

    Ein Abstrich wird auch durchgeführt, wenn Sie keine Gebärmutter mehr haben, da nur auf diese Weise Vaginalkrebs in frühem Stadium festgestellt werden kann. Bei Verdacht auf spezielle Infektionen, die nicht unmittelbar abgeklärt werden können, wird ihr Scheidensekret oder Urin zur weiteren bakteriologischen Untersuchung an ein Labor gesendet.

    Zusätzlich kann ich Ihnen regelmäßige Nachsorgeuntersuchungen nach bösartigen Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane, Beratung und Therapie bei Beschwerden in den Wechseljahren, Abklärung von Harnverlust, sowie die Beratung/Zweitmeinung vor operativen Eingriffen anbieten. Operationen werden an der gynäkologischen Abteilung des LK Klosterneuburg durchgeführt.
  • Schwangerschaft

    Sie können bei mir sämtliche Mutter-Kind-Pass Untersuchungen sowie die vorgesehenen Laboruntersuchungen durchführen lassen. Zum oralen Glukosetoleranztest werden Sie an ein Labor überwiesen. Bei jedem Arztbesuch können wir gemeinsam das Wachstum Ihres Kindes im Ultraschall verfolgen. Ihr Partner und Geschwisterkinder sind ebenfalls herzlich eingeladen.

    Routinemäßig findet die Untersuchung des Scheidensekretes und Urins auf Infektionen statt, um diese gezielt zu behandeln und damit das Risiko einer Frühgeburt zu mindern. Im letzten Schwangerschaftsdrittel wird getestet, ob ihr Genital- oder Analtrakt mit B-Streptokokken besiedelt ist, die für Sie harmlos sind, bei Neugeborenen jedoch schwere Infektionen verursachen können. Sie erhalten bei einem positiven Nachweis ab Wehenbeginn oder bei Blasensprung im Krankenhaus ein Antibiotikum. Bei Verdacht auf Komplikationen oder bei Risikoschwangerschaft überweise ich Sie an ein Krankenhaus mit Perinatalzentrum zur Abklärung und Betreuung.

    Frauenheilkunde Meduni Wien
    Schwangerenambulanz Rudolfstiftung
    Schwangerenambulanz Wilhelminenspital
    Geburtshilflich-Gynäkologische Ambulanz SMZ Ost

    Im Falle einer unkomplizierten Schwangerschaft ist eine persönliche Geburtsbegleitung im LK Klosterneuburg ab der vollendeten 36. Schwangerschaftswoche gemeinsam mit einer Hebamme möglich. Zusätzlich ist vier bis sechs Wochen nach jeder Geburt eine Gynäkologische Kontrolle vorgesehen.
  • Stillen

    Die Stillzeit ist für viele Frauen eine intensive, aber auch anstrengende Zeit. Nicht immer läuft Alles glatt. Ich höre Ihnen gerne zu und berate Sie, wenn Probleme auftreten und behandle Sie bei Brustentzündung und Abszessen möglichst schonend, sodass Sie in den allermeisten Fällen weiterstillen können.
  • Jugend und Verhütung

    Es gibt eine Vielzahl an hormonellen und nicht-hormonellen Verhütungsmethoden mit unterschiedlichen Vor- und Nachteilen, über die ich Sie gerne ausführlich informiere. Die passende Verhütung ändert sich erfahrungsgemäß im Laufe des Lebens und richtet sich auch nach gynäkologischen oder anderen gesundheitlichen Beschwerden. Nach einem ausführlichen Beratungsgespräch und einer Untersuchung, kann für Frauen jeglichen Alters eine individuelle Lösung und passende Methode gefunden werden.

    Junge Frauen und heranwachsende Mädchen haben manchmal wenig oder eine negative Vorstellung von dem, was sie bei einem Frauenarztbesuch erwartet. Auch Mütter sind oft unsicher, bringen eigene, nicht immer gute Erfahrungen mit. Sie sind herzlich eingeladen, sich zu informieren. Eine Frauenarztbesuch muss nicht zwingend mit einer gynäkologische Untersuchung verbunden sein. Manchmal sind eine ausführliche Anamnese und ein Bauchultraschall ausreichend.

    Zyklusprobleme, Monatshygiene, “das erste Mal”, Verhütung, Regelschmerzen oder “Ist bei mir Alles normal?” sind Themen, die heranwachsende Mädchen beschäftigen. Auch über Geschlechtskrankheiten sollte rechtzeitig aufgeklärt warden. Die erste gynäkologische Untersuchung wird mit ausreichend Zeit, wenn gewünscht in Begleitung einer Vertrauensperson, möglichst schonend und schmerzarm nach Erklärung aller Schritte durchgeführt.
  • Die weibliche Brust

    Im Anschluss an die gynäkologische Untersuchung werden beide Brüste auf Knoten- oder Zystenbildung abgetastet. Günstig ist ein Untersuchungszeitpunkt kurz nach der Regelblutung oder in der ersten Zyklushälfte. Veränderungen können dann am leichtesten erkannt werden. Bei Auffälligkeiten werden Sie zur weiteren Abklärung zur Mammografie, Mammasonografie oder zur Magnetresonanztomografie, die in speziellen Fällen genauere Ergebnisse liefert, überwiesen.

    Die Weiterbetreuung bei verdächtigen Mammografiebefunden koordiniere ich in Zusammenarbeit mit den Brustzentren des AKH Wien oder der Krankenanstalt Rudolfstiftung.

    Haben Sie schon eine Behandlung bei Brustkrebs erhalten, führe ich regelmäßig Ihre Nachsorgeuntersuchungen durch.



Aktuelles und Interessantes:

ÜBERSIEDLUNG IN DIE MARIAHILFERSTRASSE


Ab September ordiniere ich ausschließlich in der Mariahilferstraße 95/Top19. Die Ordinationszeiten sind wie gewohnt Montag nachmittags und Donnerstag vormittags. Freie Termine sehen …

Links


Babyvilla Klosterneuburg Mütterstudio Klosterneuburg Kinderärztin Stillinfo Plastische Chirurgin

Informationen zu Privat- und Wahlärztin


Als Wahlärztin habe ich keinen Vertrag mit einer Krankenkasse. Die erbrachte Leistung wird Ihnen direkt in Rechnung gestellt und Sie erhalten eine …

(c) 2015 Dr. Daniela Scheichl | Login | Impressum | NOVY Multimedia Productions